Schlagwörter

, , ,

Was ein tolles Wochenende! Am Sonntag gab es super sonniges Sommerfeeling mit der Möglichkeit endlich wieder etwas im eigenen Garten zu buddeln, einzupflanzen, umzutopfen und sogar zu grillen und das reine Glück in Form von warmer Luft bis nach Sonnenuntergang. Und erst Recht der Samstag!

20130413-DSC_0034

Von Donnerstag bis Sonntag fanden in Stuttgart die Frühlingsmessen statt, darunter auch „Der Markt des guten Geschmacks“: die Slow Food Messe. Als bekannt wurde, es solle – wie auch schon im letzten Jahr – ein Bloggertreffen geben, war ich hellauf begeistert und meldete mich sofort an.

20130413-DSC_0173

Am Samstag war es endlich soweit und nachdem ich kurz nach der Ankunft schon auf Juliane vom zauberhaften Blog „Schöner Tag noch!“ traf und sofort mit ihr ins Plaudern kam, gesellten sich nach und nach immer mehr Blogger dazu, bis wir den Eingangsbereich ziemlich ausfüllten. Nach mehreren erfreuten Begrüßungen, Umarmungen und dem ein oder anderen Kaffee wurden wir erst einmal in einen Besprechungsraum geführt um eine kleine Einführung zu bekommen.

Essen ist eine politische Entscheidung!
(…) wir befinden uns in einer kulinarischen Krise.

Somit bekamen wir nicht nur einen kurzen Überblick über Slow Food an sich, sondern auch über die Messe.

20130413-DSC_0005

Über 400 Aussteller gab es dieses Jahr, davon 67 aus dem Ausland. Das Interesse an Slow Food und gutem Essen im Allgemeinen wächst. Das zeigt schon die Teilnehmerliste des diesjährigen Bloggertreffens: Während sich letztes Jahr knapp 10 Blogger trafen, waren es dieses Jahr an die 40!

Bild: Wolfgang Huonker

Während dieser Einführung merkte man stark das digitale Zeitalter und die Bedeutung der Vernetzung:

20130413-DSC_0013

Ständig wurde das ein oder andere Handy gezückt um schnell über die aktuellen Erkenntnisse zu twittern, während in der anderen Hand die „große“ Kamera ruhte und auf ihren baldigen Einsatz wartete.

20130413-DSC_0015

Nach der Einführung durften wir uns allesamt in einer kurzen Runde vorstellen und es war einfach toll zu sehen, wer alles dabei ist, dass es doch so viele gibt, die diese schöne Leidenschaft teilen und – fast das Schönste: man hat endlich die Menschen hinter den Blogs kennen gelernt. So beispielsweise, neben Juliane, auch Julia – endlich konnten wir uns kennen lernen! -, Heike, Alex, TinaSvenJulienDirk, Marek, die Landfrau, den Wurschdwilly, den Agroblogger und – nicht zu vergessen – Hendrik, im Netz auch bekannt als „Wurstsack“, der dieses wunderbare Treffen mitorganisiert und dazu eingeladen hat. Vielen lieben Dank für die Idee und diesen wunderbaren Tag!

Nach der Vorstellungsrunde ging es dann los in die Ausstellungshallen 3 und 5… und kaum unterwegs merkten wir: wir sind zu viele um als geschlossene Gruppe an einem gut besuchten Samstag über das Gelände geführt zu werden. Somit verloren wir uns immer wieder aus den Augen, riefen per Handy an („Wo seid Ihr?“) um uns dann doch irgendwie wieder zu finden.

20130413-DSC_0046

So durften wir alle ein köstliches Stück Ahle Wurscht („alte Wurst“), eine nordhessische Wurstspezialität, probieren und bekamen von Herr Rohde persönlich etwas vom Warmherstellungsprozess erklärt, der diese Wurst so besonders macht.

20130413-DSC_0051

Auch bekamen wir ein wunderbares ehrenamtliches Projekt vorgestellt: Das Slow Mobil aus Karlsruhe, das von Schule zu Schule (bzw. zu Kindergärten) reist und den Kindern gutes Essen und auch das Kochen bei- und somit nahe bringt. Nach dem Kochen wird immer zusammen gegessen und die Kids sind begeistert. Schaut unbedingt mal auf die Homepage dieses wirklich genialen und unterstützenswerten Projekts! Hier gibt es beispielsweise sogar ein kleines Video direkt von der Messe.

Nach der Vorstellung des Slow Mobils vorloren wir uns als Gruppe – trotz Bemühung und improvisierter Gruppenfahne – dann doch aus den Augen und beschlossen in kleinen Gruppen weiterzuziehen.

20130413-DSC_0082

So sind Julia und ich zu zweit losgezogen um uns von einem Stand zum nächsten zu probieren und nebenbei viel miteinander zu reden.

20130413-DSC_0137

So kosteten wir beide zum ersten Mal Stutenmilch, probierten uns durch das Öl-Angebot von Hartls und nahmen am Ende auch je eine Flasche mit: Julia kaufte ein tolles Marillenkernöl, das vom Geschmack her an Marzipan, nur ohne das Süße darin, erinnert und ich konnte an einem tollen Tomatenkernöl (für dessen Herstellung für 1 Liter Öl einige Kilo an Tomaten nötig sind) einfach nicht vorbei gehen.

20130413-DSC_0095

Mir persönlich fiel auf, dass viele Erzeuger aus Baden Württemberg anwesend waren.

20130413-DSC_0057

So waren beispielsweise die Eselsmühle, Albgold oder die Alblinse vertreten.

20130413-DSC_0119 20130413-DSC_0121

Wir schlenderten am Stand von Neumärkter Lammsbräu vorbei um deren tolle now-Limo zu kosten, von der ich immer noch ganz hingerissen bin.

20130413-DSC_0090

Und landeten schließlich am Käsestand der Fromagerie Holzapfel aus Herrenberg um je eine Belper Knolle einzukaufen und ich war zudem von dem herrlichen, von Milben angefressenen, Mimolette so begeistert, dass ich auch hiervon etwas mitnahm.

Und am Ende konnte ich auch an einem Stück Schinken aus Siena einfach nicht vorbei gehen ohne etwas davon einzukaufen.

20130413-DSC_0128

Nach ein paar Stunden waren wir erschöpft und ruhten uns erst einmal ein Weilchen auf der Wiese des Messegeländes aus um zugleich ein paar wunderbare Sonnenstrahlen aufzufangen und plauderten weiter um am Ende zu beschließen nun noch eine Kleinigkeit zu Trinken einzuwerfen und dann wohl bald nach Hause zu fahren. Also nahmen wir an einer der beiden langen Tafeln Platz und gönnten uns je eine Flasche now-Limo.

Danach verabschiedeten wir uns und obwohl ich auch schon müde war und das Gewicht meiner bisherigen Einkäufe deutlich zu spüren begann, lief ich doch noch einmal durch die Hallen.

20130413-DSC_0158

Somit kam ich in den Genuss eines ganz feinen Mohnöls vom Berghof Einöd, von dem ich eine Flasche einkaufte, und blieb letztendlich beim Stand vom Weinessiggut Doktorenhof hängen, bei dem ich ursprünglich falscherweise davon ausgegangen war, es handle sich um einen Stand mit Likören und Bränden.

20130413-DSC_0179

Hier gab es eine Anzahl von Weinessigen, die allesamt so lecker waren, dass ich auch hier umbedingt eine ganz feine Kreation namens Balsam of Roses mitnehmen musste. Das Weinessiggut veranstaltet übrigens am 11. Mai 2013 eine Kellerführung, die ganz bestimmt einen Besuch lohnt. Weitere Informationen dazu gibt es hier.

20130413-DSC_0175

Und als sich dieser wunderbare Tag langsam dem Ende zuneigte, machte ich mich (nach einem letzten Einkauf von wirklich köstlichen handgemachten Tortellini vom Gardasee)

20130413-DSC_0188

auf den Weg zur Vinothek, wo wir „übrig gebliebenen“ Blogger uns zu einem Abendtruck trafen um weiterzuschnacken, zu schwärmen und stolz unsere Einkäufe vorzuzeigen. So lernte man auch noch den ein oder anderen Blogger besser kennen und konnte noch ein paar Stunden das wunderbare Gefühl genießen Leute um sich zu haben, welche die eigene Leidenschaft teilen.

20130413-DSC_0149

Zu schnell ging dieser wunderbare Tag zu Ende.

20130413-DSC_0154

Geblieben sind viele neue Bekanntschaften mit ganz lieben Menschen, die Erinnerungen an all das herrliche Essen…

20130413-DSC_0125

und die tollen Stände mit Menschen dahinter, die voll und ganz für ihr Produkt einstehen und einen mit schmackhaften Kostproben verwöhnt haben,

20130413-DSC_0139

sowie die mitgebrachten Souvenirs, die nur darauf warten endlich zum Einsatz kommen zu dürfen.

20130413-DSC_0084

Für mich war dieser Tag rundum einfach nur perfekt und sollte es nächstes Jahr wieder zu einem Bloggertreffen kommen: ich werde ganz gewiss dabei sein. Der Termin für die nächste Messe steht auf alle Fälle schon fest: 10.-14. April 2014.

20130413-DSC_0150

Wer übrigens neugierig ist, was die anderen Blogger zu diesem schönen Tag zu erzählen haben, hier ist eine Liste mit den Links:

Junifaden: Living for the Weekend #19 
Schöner Tag noch: Foodblogger-Treffen auf dem Markt des guten Geschmacks in Stuttgart
Heikes Blog: Markt des Guten Geschmacks
Die Landfrau: Slow Food in Stuttgart und das Bloggertreffen
Lunch for one: Schlemmen auf der Slow Food Messe in Stuttgart
Agroblogger: Slow Food professionalisiert sich weiter – mein Favorit auf der Messe: das Slow Mobil Karlsruhe
Wurschdwilly: Mein Besuch auf dem Markt des guten Geschmacks
Hubert Mayer: Die Slow Food Messe und das Bloggertreffen #dfms13
Harr Cooking
cucina e passione: Bloggertreffen auf der Slow Food Messe 2013

Hab ich jemanden übersehen? Hinterlasst mir doch bitte einen Kommentar, dann füge ich Euren Beitrag sehr gerne hinzu.