Schlagwörter

, , , , , ,

An manchen Abenden sind die einfachsten Gerichte das beste, was man sich nach einem anstrengenden Tag vorstellen kann. Da stellt man sich kurz in die Küche, rührt im Topf, schüttelt die Pfanne und hüpft nebenbei ganz aufgeregt herum, da man sich riesig darauf freut, was letztendlich dabei heraus kommt.

So einen Abend hatten wir letzte Woche. Wir hatten beide Hunger, so richtig, und der Schatz hatte den Wunsch auf etwas rustikales. Also sind wir noch kurz zum Einkaufen geflitzt, haben wir etwas Fleisch und zwei Brötchen besorgt und haben zu Hause gleich losgelegt.

Das Ergebnis: Ein geniales, ehrliches und rustikales Abendessen, dessen Zubereitung keine 15 Minuten gedauert und das unglaublich lecker geschmeckt hat.

20130112-DSC_0016

Zutaten für 2 Personen:

  • etwas Olivenöl
  • 1-2 Schalotten oder Zwiebeln, geschält und in Ringe geschnitten
  • 1 EL + 2 weitere EL Apfel Balsam Essig oder Balsamico
  • 1 großes Kalbsschnitzel, ca. 0,5 bis maximal 0,7 cm dick, kurz abgebraust, trocken getupft und mittig halbiert
  • wer mag etwas Cognac zum flambieren
  • 1 EL Senf
  • Salz
  • 2 große Brötchen
  • 2-4 Scheiben gut schmelzenden Käse, beispielsweise (Büffel-) Mozzarella, Emmentaler, Cheddar,…
  • weiteren Senf
  • wer mag etwas Steak Sauce oder Ketchup zum Beschmieren der Brötchen

Zubereitung:

Den Backofengrill auf 200-250°C vorheizen.

Eine Pfanne leicht erhitzen, etwas Öl hinein geben und die Zwiebeln für 1-2 Minuten glasig dünsten. Mit 1 EL Essig ablöschen und aus der Pfanne nehmen. Die Temperatur erhöhen, noch etwas Öl hinein geben und die Pfanne heiß werden lassen.

Den restlichen Essig mit 1 EL Senf verrühren und die Kalbsschnitzel damit einpinseln. Diese nun in die heiße Pfanne geben und auf jeder Seite 2-3 Minuten braten. Die Pfanne vom Herd nehmen und wer mag gießt zur Verfeinerung noch einen kleinen Schuss Cognac über das Fleisch und flambiert es kurz (ich weiß, ich wiederhole mich, aber ACHTUNG was Haare, Dunstabzugshaube und sonstige Einrichtung betrifft).

Anschließend die Schnitzel aus der Pfanne nehmen, salzen (ich habe dafür das leckere Rosmarinsalz von Falksalt genommen) und für 1-2 Minuten in Alufolie einwickeln.

Derweil die Brötchen quer durchschneiden und innen mit Senf bestreichen. Es lohnt sich auch die Pfanne auszukratzen und den darin angesammelten Bratsaft ebenfalls auf die Brötchen zu verteilen.

Je 1 Schnitzel in ein Brötchen legen, die Zwiebeln darauf verteilen und am Schluss mit den Käsescheiben belegen. Die Brötchen schließen und für ein paar Minuten im Backofen unter dem Grill rösten, bis der Käse geschmolzen ist und die Brötchen schön knusprig sind. Aufpassen, dass die Brötchen dabei nicht schwarz werden.

Aus dem Ofen nehmen und noch heiß servieren.

20130112-DSC_0028

Wer mag, kann sich die Brötchen noch mit etwas Steak Sauce oder Ketchup verfeinern.

20130112-DSC_0033

Dazu noch ein kühles Bier und der Abend ist gerettet!

20130112-DSC_0048

Advertisements