Schlagwörter

, , , , , , , , , , ,

Japp, der Sommer versteckt sich derzeit wieder unter einer dicken, regnerischen Wolkendecke. „Deutscher Sommer“ nennt das meine Mama. Ich mit meiner sonnenempfindlichen Haut freue mich hingegen über die kühlere Zeit, auch wenn ein wenig weniger Regen doch schön wäre. Aber ich will ja nicht meckern. Denn die niedrigeren Temperaturen wecken mich aus meiner Sommerträgheit und sorgen dafür, dass ich wieder viel Neues ausprobieren möchte, in Küche Haushalt und co.

Somit habe ich spontan etwas Neues ausprobiert, nämlich einen sehr erfrischenden Salat mit einigen schnell gebratenen Putenstreifen, würzigen Radieschen und frischem Mozzarella. Das ist mal ein toller Käse oder? Wir könnten den gerade ständig essen: Pur (naschen muss schließlich auch mal sein!), zu Nudeln, zu Fleisch, zu Gemüse, als Emmentaler-Ersatz auf Auflauf… und von der Pizza ist Mozzarella sowieso nicht wegzudenken! Man glaubt ja erst einmal gar nicht, wie toll dieser Käse als Frische-Zugabe in Gerichten wirkt. Gerade zusammen mit leicht scharfen Zutaten in Verbindung ergibt das einen süchtig machenden Kontrast und wenn man dann noch etwas Warmes und/oder Knuspriges dabei hat, schafft das noch einen zusätzlichen Kontrast… „mjamm mjamm!“ kann man da nur sagen.

Die Reste Pasta, die wir vor ein paar Monaten zum ersten Mal probiert haben, ist somit derzeit eines unserer Lieblingsgerichte. Schnell gemacht und umwerfend lecker. Falls Ihr die noch nicht probiert habt, solltet Ihr das unbedingt bald mal nachholen – gerade im Sommer ist das Gericht einfach fantastisch! Knupsrig, weich, frisch, würzig, sanft… rund. Wahnsinnig lecker!!

Doch jetzt ist erst einmal ein neuer Salat an der Reihe. Wir haben im Frühjahr mehrere Jungpflanzen an Salaten in den Garten gesetzt. Durch die viele Sonne und gleichzeitig den vielen Regen sprießt der derzeit wie verrückt und „muss dringen weg“. Wie schade 😉

Dieses Mal wollte ich etwas Warmes im Salat haben und auch etwas Fleisch dabei, also dachte ich mir: Warum nicht beides auf einmal und mal wieder einen Salat mit Putenstreifen machen? Also gleich etwas mehr Putenfleisch besorgt, denn das ist Leibspeise von unserem „Dicken“, unserem Kuschelmonster Sam. Und kaum war beim Zubereiten die Packung mit der Pute geöffnet, stand Sam da. Schnurrend, riesige glänzende Augen und ganz brav ohne zu miauen oder sonst wie zu betteln (abgesehen von dem umwerfenden Blick und dem sonst so seltenen Schnurren natürlich). Also hat er dann etwas abbekommen. War der glücklich!

Dieser Salat ist super einfach zuzubereiten. Ihr braucht für 2 Personen (als Hauptgericht, aber als Vorspeise ist der Salat auch super):

  • 1-2 Hand voll leckerer Salatblätter (Lollo Rosso, Feldsalat, Eichblatt,…)
  • 1-2 Putenschnitzel, je nach Größe der Schnitzel und der Größe des Hungers
  • 5 Radieschen
  • 1 Kugel Mozzarella (oder Büffel Mozzarella)
  • 1-2 EL Zitronensaft
  • 3-4 EL Olivenöl + Olivenöl zum Braten
  • Salz
  • Pfeffer

Die Putenschnitzel unter kaltem Wasser abspülen, trocken tupfen und in Streifen schneiden. Dabei auf die Faserrichtung bei den Schnitzeln achten: quer zur Wuchsrichtung schneiden, sonst wird das Fleisch beim Braten zäh.

Die Salatblätter gründlich waschen und trocken schleudern. In mundgerechte Stücke rupfen und in eine Schüssel geben. Die Radieschen ebenfalls waschen und in möglichst dünne Scheiben schneiden.

Eine Pfanne bei mittlerer bis hoher Temperatur heiß werden lassen und 1-2 EL Olivenöl hinein geben. Die Putenstreifen in die heiße Pfanne geben und rund herum gut anbrutzeln. Die Temperatur dabei auf mittlerer bis leicht hoher Stufe belassen.

Nebenbei das Dressing zubereiten: Zitronensaft mit 3-4 EL Olivenöl vermixen und eventuell mit etwas Salz nachwürzen. Den Salat damit begießen und mit den Händen gut durchmengen.

Sind die Putenstreifen rund herum angebraten, schon ganz leicht golden dabei aber noch schön saftig, können sie vom Herd genommen werden. Den Salat auf Tellern verteilen, das Fleisch und die Radieschen darüber verteilen.

Die Mozzarella Kugel halbieren und auf die Teller drapieren. Mit etwas Pfeffer aus der Mühle bestreuen und mit einem kleinen Schuss Olivenöl das Ganze perfektionieren. Schnell servieren, bevor das Fleisch kalt wird und genießen.

Wer Lust auf noch mehr Frische und etwas Sommerobst hat kann auch frische süße Früchte, beispielsweise einen leckeren Pfirsich in Schnitze geschnitten, in den Salat einbeziehen. Auch toll dazu sind frische Chilis in Ringe geschnitten oder Granatapfelkerne.

Advertisements