Schlagwörter

Wir haben es tatsächlich getan!

Nachdem wir jetzt schon eine Weile mit dem Gedanken gespielt haben uns ein drittes Kätzchen anzuschaffen, ging am Wochenende auf einmal alles ganz schnell. Ist ja meistens so, wenn es einem ernst ist: Auf einmal geht’s ganz plötzlich und man kann es dann kaum fassen vor lauter Glück.

Anfangs war es nur ein kleiner Spaß: „Stell Dir vor: Ein kleines Katzen-Mädelchen für unsere beiden Raufbolde!“ Der anfängliche Spaß wurde zu „Och… so ein süßes Katzen-Mädchen – das wär doch noch was! Meinst Du nicht…?“ und schließlich zu „DAS machen wir jetzt!“.

So kam es, dass wir Ende letzter Woche angefangen haben uns ernsthaft umzuschauen. Nachdem wir uns wieder für ein Zuchttier entschieden haben, ging es um die Frage: Welche Rasse? Letztlich haben wir uns auf die wunderschönen, liebevollen und gesellig-verschmusten Heiligen Birmas geeinigt und sofort mit der Suche im Internet begonnen. Gleich der erste Klick bei unserer Suche war ein Volltreffer, nämlich die wunderschöne und liebevolle Zucht „vom Traumparadies“ von Silke Kuzinna in Kusterdingen, in der Nähe von Tübingen. Und dann lief das Gespräch zwischen meinem Schatz und mir ungefähr so ab:

– Schau mal Schatz, die Zucht ist ja in unserer Gegend: nur 30 Minuten Fahrt.
– Echt? Super!
– Und schau mal! Die haben gerade BABYS!
– Nein! Echt?
– Ja! … Wow – sogar gleich zwei Würfe! Und DREI MÄDELS!!
– Was? Das ist ja toll!
– Ui! Die sind ja süüüüüüüüüüß!
– Ja? Zeig mal! … Ohh wie niedlich! Und zwei von den Mädchen sind sogar noch frei.
– Ja… Soll ich es wagen? Soll ich der Züchterin mal schreiben?
– Au ja!

Also hab ich mich am Sonntag Morgen gleich als erstes (noch vor dem Morgenespresso!) hingesetzt und eine Mail an die Züchterin geschrieben. Keine paar Stunden später kamen zwei aktuelle Fotos ihrer beiden (noch freien) Mädels und kurz danach ein Anruf. Am Nachmittag sind wir dann auch gleich hingefahren; man muss sich ja schließlich gegenseitig beschnuppern.

Erwartet hat uns eine super liebe Züchterin inmitten einer Rasselbande von vielen süßen Jungtieren, erst ein paar Wochen alt und gerade dabei das Spielen und Raufen für sich zu entdecken, sowie den beiden Katzenmamas Muffin und Galina, dem Papa Balu und der Katzendame Cleo, die alles genauestens überwacht.

Silke Kuzinna züchtet nun seit über 11 Jahren die wunderschöne Katzenrasse Heilige Birma (liebevoll auch „Birmchen“ genannt) in einem Katzenzuchtverein. Die Jungtiere werden zweifach geimpft, gesundheitlich gecheckt und mit Stammbaum und Papieren abgegeben. Die Kleinen werden stets liebevollst versorgt und umsorgt und können sich so zu glücklichen Fellnasen entwickeln, die ab einem Alter von 12 Wochen zu ihren neuen Familien ziehen dürfen. Ihre beiden wunderhübschen Katzendamen Galina und Muffin haben Ende April bzw. Anfang Mai geworfen und somit sind es derzeit 3 + 5 Jungtiere, die das Haus für sich erobern und die übrigens teilweise noch nach einem liebevollen zu Hause suchen.

Acht winzige, superflauschige und einfach nur hinreißende Fellwuschel, die in einem Zimmer umher toben, sorgen für ganz viel Leben in der Bude und für einen Glücksrausch, den man nur dann völlig nachvollziehen kann, wenn man selbst einmal inmitten einer solchen Menge an Verspieltheit, Drolligkeit, Tapsigkeit, Verschmustheit und Charme gesessen hat. Sobald wir das Zimmer betreten hatten, war das wie Wolke 7 (mindestens) und obwohl nun schon ein ganzer Tag vergangen ist, grinsen wir jetzt immer noch vor lauter Glückseligkeit, wenn wir nur daran denken.

Wir haben uns letztlich für einen zuckersüßen kleinen Racker namens Gracy entschieden. Die wollte einfach nicht von uns weg; erst wegen den tollen streichelnden Hände und später wegen der super spannenden Spielangel,… bis es auf einmal *plumps!* gemacht hat und sie vor lauter Erschöpfung auf dem Sofa, an ihre Geschwister gekuschelt, eingeschlafen ist. Als dieses kleine Kätzchen zum ersten Mal mit ihren traumhaft blauen Augen zu uns aufgeschaut hat, war es um uns geschehen: Liebe auf den ersten Blick! Bei allen dreien.

Gracy kann in etwa 1 Monat bei uns einziehen und wir freuen uns schon riesig auf den kleinen Wirbelwind. Bleibt nur zu hoffen, dass unsere beiden Jungs damit gut klar kommen werden.

Wer neugierig auf die Zucht „vom Traumparadies“ von Silke Kuzinna ist, der kann auf der Homepage ihrer Zucht vorbei schauen und sich von den wunderschönen Katzen verzaubern lassen. Das auf dem Bild gleich hier unten, ist übrigens die stolze Mama unserer Süßen (auf dem Foto im Alter von 2 Jahren).

 

Wir schwärmen nun weiterhin von unserem baldigen Familienzuwachs, bis die Kleine dann in ein paar Wochen bei uns einziehen kann.

Ach… Gracy – wir freuen uns so sehr auf Dich!

Advertisements