Schlagwörter

, , ,

Nachdem ich letzte Woche schon von Fanartikeln geschrieben habe, kommt diese Woche noch ein zweiter Beitrag dazu. Im Gegensatz zu letzter Woche jedoch, wo es ja eher um etwas kitschig anmutendes ging (ja, ich geb’s ja sogar zu, aber toll finde ich die Winke-Queen immer noch!), geht es nun heute in eine etwas andere Richtung.

TV-Serien Liebhaber kennen sie vielleicht, die amerikanische Serie Breaking Bad. Ohne zu viel zu verraten: Die Serie handelt von einem unscheinbaren Chemie-Lehrer, der erfahren muss, dass er schwerstens an Krebst erkrankt ist. Die Ärzte geben ihm nicht mehr viel Zeit und um seine Familie finanziell zu unterstützen steigt er knallhart ins Drogengeschäft ein. Immerhin weiß er, wie man Crystal Meth „kocht“. Er sucht sich einen Komplizen, der ihm dabei hilft und erlebt dabei ganz spannende Sachen. Zu verlieren hat er ja nichts mehr.

 

Toll in der ersten Serie find ich vor allem, wie sein innerer und äußerer Wandel umgesetzt wurde. Echt glaubhaft, gut und spannend. Auch die anfängliche Hilfslosigkeit des Hauptcharakters, die umschwenkt in „ich hab‘ nix zu verlieren!“ und dann der Einstieg in die Welt der Drogendealer und Verbrecher ist klasse beschrieben und einfach genial gespielt von Bryan Cranston. Dieser hat für seine schauspielerische Leistung in dieser Serie übrigens schon zwei Emmys gewonnen! Breaking Bad ist nicht unbedingt etwas für schwache Nerven. Hier passieren ein paar böse und auch wirklich ekelige Dinge – aber wer das abkann hat mit Breaking Bad eine sehr gute und zugleich spannende und ernste Serie, in der dennoch der (tief-schwarze) Humor nicht zu kurz kommt. Ich kann sie nur jedem empfehlen. Wer sich näher informieren möchte, kann auf der offiziellen Homepage der Serie schauen, oder auf der deutschen Homepage nachlesen.

 

Vor ein paar Wochen haben wir im beigelegten Magazin der Zeit einen Fanartikel zu dieser tollen Serie vorgestellt bekommen: Von einem Grafiker in Spanien hergestellte Trimdolls. Das sind grafisch total irre umgesetzte Aufsteller aus Pappe, ca. 20 cm groß, die man „anziehen“ kann. So kann man sich einen der beiden Hauptcharaktere der Serie, den Chemielehrer und späteren Drogenboss Walter oder seinen Komplizen Jesse, aufstellen und nach Lust und Laune deren Kostüm wechseln: Walter kommt beispielsweise in Hemd, Unterhose und mit Handy in der Hand (Anspielung auf eine wirklich coole und irre witzige Szene in der Serie!), und man kann ihn entweder so lassen oder in einen Chemikeranzug packen: gelb mit pinken Ohrenschützern – wie cool ist das denn bitte! Oder man kleidet ihn in seinen Gangster-Anzug mit Hut und Sonnenbrille. Ich hab das schon aufgestellt gesehen – das sieht zum Brüllen komisch aus.

 

Wir haben eine der Trimdolls einem Freund, der diese Serie liebt, zum Geburtstag geschenkt. Hat der sich gefreut! Was meint Ihr: Sind sie nicht einfach nur cool?

 

Zu kaufen gibts’s die Trimdolls für jeweils 15 € hier. Und wer neugierig auf die Serie ist: Die gibt es beispielsweise bei Amazon oder iTunes zu kaufen.

Advertisements