Schlagwörter

, , , , ,

Was für Temperaturen da draußen! Einfach unglaublich warm und das nach vielen Tagen, während denen man noch mit Jacke oder Mantel rumlaufen musste, wenn man nicht frieren wollte.

Seit Freitag ist es nun aber soweit, dass man sagen kann „Der Sommer ist da“. Am Samstag war es teilweise sogar so heiß, dass wir über den frühen Nachmittag raus dem Garten und hinein ins kühle Haus geflüchtet sind um der Hitze zu entkommen.

Bei diesen Temperaturen braucht man ab und an eine Abkühlung. Also haben wir am Samstag Abend den Tiefkühl aufgemacht und uns eine super leckere Erfrischung gegönnt: Eis aus Granatapfelsaft. Man kann allerdings auch jeden anderen Saft nehmen – Hauptsache ist, er schmeckt. Normalerweise bin ich nicht so ein Fan von Granatapfelsaft, da er mir im ungekühlten Zustand fast schon zu süß ist. Gefroren allerdings war er super erfrischend und unglaublich lecker. Und so einfach herzustellen.

Ihr braucht einfach nur etwas Saft nach Wahl. Wir haben etwa einen halben Liter verwendet und ca. 5-6 Nachtisch-Portionen herausbekommen. Den gebt Ihr in eine Tupperbox oder ähnliches und stellt diese für einige Stunden in den Tiefkühl.

Zum Servieren aus der Tiefkühltruhe holen und wenn möglich in kleine Eiskristalle zerstoßen. Falls Ihr keinen Gegenstand dazu habt, könnt Ihr das Eis beispielsweise auch mit einer Gabel in kleinen Kristallen vom Block schaben, das braucht nur etwas länger. In Saftgläsern oder hübschen Dessertschalen zusammen mit einem Löffel servieren und die Erfrischung genießen.

Advertisements