Schlagwörter

, ,

Schon vor ein paar Tagen ist mir aufgefallen, dass ich Euch den ultimativen Oster-Beitrag vorenthalten habe. Peinlich, peinlich!

Ich habe nämlich von meiner Mutti zum Geburtstag etwas geschenkt bekommen. Etwas, das die anwesenden Kaffeekränzchen-Gäste schockiert hat und die Blicke eines jeden Menschen, dem man damit über den Weg läuft, auf sich zieht.

„Was könnte das wohl sein?“, fragt Ihr Euch nun bestimmt. Ich sollte Euch vielleicht vorwarnen, dass dieser Post – mal wieder – was für Hartgesonne ist, die dem Kitsch nicht abgeneigt sind. Bevorzugt also Frauen. Ja, ich geb’s ja zu. Ich mag Kitsch. Allerdings nur begrenzt. Nämlich nur dann, wenn er a) sehr begrenzt vorhanden ist und eher niedlich als kitschig anmutet. Oder b) schon so schrecklich, dass man eigentlich nur noch brüllen kann vor lachen. Aber selbst dann würd ich nicht gerne alles davon selbst haben wollen. Meist ist er nach dem ersten Blick nämlich leider auch nicht mehr so spannend, weil neu, wie am Anfang. In diesem Fall war das dann aber doch anders.

Also, ich präsentiere: Rabito – die Hülle für’s iPhone, die Euer Handy in einen Hasen verwandelt und von der koreanischen Designfirma connectdesign verkauft wird.

Rabito gibt es in verschiedenen Farben (so auch in schwarz, grün, gelb, weiß…) und kommt mit Puschelschwanz, der mit einem Saugnapf am Handy befestigt werden kann. Und übrigens: Das Material hat einen sehr dezenten Glitzer-Effekt.

Klar. Man kann sich jetzt darüber streiten wie cool/uncool, super/super-peinlich, witzig/grauenvoll diese Idee ist. Eines ist jedenfalls sicher: Jeder, der Dich damit in der Hand auf der Straße sieht, schaut erst einmal hin.

In dem Sinne noch einmal nachträglich: Frohe Ostern!

Advertisements