Schlagwörter

, , ,

„Ohhh mein Gott – wie toll ist das denn!!“ Das war mein Ausruf ungefähr vor einer Woche. Das war so ein Moment, in dem die Augen größer werden, das Gesicht auf einmal strahlt als wäre man nicht mehr ganz zurechnungsfähig und man schon überlegt, wann man das, was man da gerade gesehen hat, am besten nachmachen kann.

Was diese Reaktion bei mir ausgelöst hat? Der wunderbare Blog Zucker, Zimt & Liebe von der genialen Jeanny, die auf OhhhMhhh damals immer diese wunderbaren Cupcake-Freitage veranstaltet hat. Tja, die gute Jeanny hat auch ihren eigenen genialen Food-Blog und da stehen Sachen drin… einfach der reine Wahnsinn. Kaum reingeschaut sieht man da Ideen, die schon beim Lesen süchtig machen!

So hat Jeanny letzte Woche etwas vorgestellt, das schon beim Ansehen glücklich gemacht hat: nämlich wunderbar leckere Oreo Trüffel. Die Idee hat sie von hier und sie hat ihre eigenen, feinen Pralinen draus gemacht.

Das musste ich natürlich gleich nachmachen! Mein Freund und ich lieben diese Kekse und haben sie auch schon in Cupcakes verbacken. Auch ein Rezept von Jeanny und so wahnsinnig lecker, dass sie bis zum heutigen Tag mit zu unseren Lieblingscupcakes zählen. Aber zurück zu den Pralinen: Ich habe bis zum Wochenende und einer ruhigen Minute gewartet, bin in die Küche gehüpft und habe dort Oreo-Kekse, Philadelphia und Kakaopulver gezückt. So einfach kann das Pralinen machen sein! Und Ihr braucht nur etwas Zeit in der die Oreo-Füllung im Kühlschrank kühl werden muss,… der Rest ist flott gemacht. Um meinen Freund zu zitieren. „Wie, die sind schon fertig? So schnell??“ Jawoll! So schnell.

Ihr braucht:
1 Packung Oreos (das sind 16 Kekse), sehr fein zerbröselt, zerstampft oder klein gehäckselt
100 g Philadelphia
und Kakaopulver

Und so macht Ihr super einfach die schnellsten Pralinen, die ich je gemacht habe:
Die zerbröselten Kekse mit dem Philadelphia sehr gut vermixen und die Masse für 1 Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.

Mit einem Teelöffel kleine Portionen der Masse heraus heben und diese mit den Händen zu kleinen Kugeln rollen. Die Kugeln dann in Kakaopulver wälzen und fertig.

Und nun ganz schnell vor hungrigen Mitbewohnern, Lebenspartnern, Ehepartnern, Kindern oder Freunden im Kühlschrank verstecken! Oder schnell essen. Und sich ein Loch in die Mütze freuen vor lauter Glück. Ach Jeanny, danke für dieses wundervolle Rezept!

Advertisements