Schlagwörter

, , , , , , , ,

Mein Freund hat diese Woche Urlaub! Sooo super!! Da hat man wieder mal ganz viel Zeit für sich, die man genießen und gemeinsam zum Erholen und Entspannen nutzen kann. Und da wir das Kochen zu zweit lieben haben wir uns für diese Woche vorgenommen jeden Tag etwas Neues zu kochen. Etwas, das wir noch nicht kennen, aber unbedingt mal ausprobieren wollen. Es gibt auch schon eine Ideen-Liste, was wir alles machen möchten, aber mehr dazu verrate ich noch nicht – Ihr werdet sehen, was diese Woche noch alles kommen wird.

Denn ich werde Euch hier täglich (zumindest habe ich mir das vorgenommen *hihi*) berichten, was es gab. Und es gibt natürlich auch Rezepte oder Anregungen für Euch.

So haben wir heute Mittag den Urlaub mit einem Halloumi-Salat „begonnen“. Halloumi ist ein Käse, den man aus der Ecke Griechenland/Türkei sehr gut kennt. Er ist eine Spezialität aus Zypern und… ja, wie könnte man ihn beschreiben? Er erinnert vom Geschmack her sehr an Mozzarella, ähnelt (meiner Meinung nach) aber auch leicht dem griechischen Feta. Er ist recht fest („halbfest“) und schmeckt etwas würziger, kräftiger als Mozzarella. Halloumi schmeckt so richtig gut, wenn man ihn in der Pfanne brät oder – noch besser – grillt. Da entfaltet er sein Aroma und erinnert von der Konsistenz fast schon an Fleisch. Einfach lecker!

Und die Version in der Pfanne haben wir heute ausprobiert. Ich habe vorher noch nie (zumindest kann ich mich nicht daran erinnern) Halloumi gegessen. Ich war, bzw. bin immer noch, total begeistert!

Somit also die Zutaten für einen Salat für 2 Personen, der als Hauptspeise so richtig satt aber auch super zufrieden und glücklich macht:
(Als Vorspeise reicht die Menge für ca. 6 Personen)

  • 250 g Halloumi, in 1 cm dicke Scheiben geschnitten
  • 6-7 Scheiben Schinken oder Speck (was Euch am besten schmeckt – wir haben Speckscheiben von Tulip genommen)
  • etwas Thymian
  • etwas Pfeffer
  • 2 große Hand voll Eichblatt-Salat  (oder ein anderer schmackhafter Salat)
  • 2-3 EL Olivenöl
  • 1 kleiner Spritzer Zitronensaft
  • 1 kleiner Spritzer Balsamico Essig (flüssig oder Creme)
  • ein paar Erdbeeren, je nach Größe halbiert oder geviertelt, wilde Erdbeeren passen natürlich auch super, die können sogar ganz bleiben. Ihr könnt auch gern anderes süßes Obst nehmen. Andere Beeren oder Pfirsich beispielsweise. Jedenfalls braucht der Salat etwas Süßes, Fruchtiges und Frisches; das macht ihn so richtig klasse!

Eine Pfanne bei mittlerer bis leicht hoher Temperatur erhitzen. Während die Pfanne heiß wird die Käsescheiben mit etwas Thymian bestreuen und je eine Scheibe Schinken bzw. Speck um eine Scheibe Halloumi wickeln.

Ist die Pfanne heiß ein klein wenig Olivenöl (1TL etwa) hinein geben und den Käse hinein legen. Von jeder Seite ca. 5 Minuten braten, bis der Schinken oder Speck schön knusprig ist. Jede Seite mit ein paar Umdrehungen frisch gemahlenem Pfeffer würzen.

Während der Käse in der Pfanne wunderbar brutzelt den Salat vorbereiten: Die Salatblätter waschen und am besten in einer Salatschleuder trocken „schütteln“. Den Salat in eine Schüssel geben und mit 2-3 EL Olivenöl und dem Zitronensaft gut vermischen. Das reicht locker als Dressing – Ihr wollt nur etwas Geschmack an den Salat bekommen.

Ist der Käse fertig kommt er von der Pfanne direkt auf 2 Teller. Salat darüber verteilen, ebenso die Erdbeeren, und am Schluss garniert Ihr das Ganze noch mit etwas Balsamico-Essig. Schnell servieren, solange der gebratene Käse schön warm ist, und Ihr habt einen der leckersten Salate der Welt. Ehrlich: mjammmmm!

Guten Appetit!

Advertisements