Schlagwörter

,

Übermorgen ist es soweit: Heiligabend! Nur noch zwei mal schlafen, keine 24 Stunden mehr und für die meisten geht es morgen dann mit Urlaub und Familie besuchen los. Ebenso bei uns. Wir werden uns morgen auf den Weg in Richtung Köln machen und unsere Familie besuchen fahren. In Köln waren wir nun schon seit zwei Jahren nicht mehr und wir freuen uns schon riesig darauf alle wieder zu sehen und nach Weihnachten auch die Stadt zu besuchen mit Ihren vielen schönen Läden und der tollen Atmosphäre dort. 

Die Kätzchen freuen sich schon auf Ihre Pflegemama, die dann täglich vorbei kommen wird um Streichel-Einheiten und Futter vorbei zu bringen. Sam hat heute Mittag allerdings schon wieder mitbekommen, was für eine halbe Katastrophe mit gefühltem Weltuntergang sich da für ihn anbahnt: Mama fährt fort! Keine Minute lang stand der Koffer draußen, da lag Sam schon drin. Breit ausgestreckt (und das kann er gut!) und mit einem entschlossenen Gesicht nach dem Motto: »You shall not pass… ehem… go!«. 

(Und da war schon bei »The Lord of the Rings sind: Habt Ihr schon den Trailer zu »The Hobbit Part 1« gesehen? Solltet hier! Hier geht’s zu 2 ganzen Minuten voller Vorfreude – der Trailer macht mir jedes Mal eine richte Gänsehaut!).


Findus geht da etwas relaxter als Sam an die ganze Sache mit dem Verreisen ran, zumindest sieht es so aus. Nur hat er es sich nicht nehmen lassen noch einmal ausgiebig mit seinem Superhelden-Menschen (und nein, das bin nicht ich *grins*) zu kuscheln. Jetzt liegt er faul auf seiner Lieblingsdecke auf seinem Lieblingssofa im Büro und döst glücklich vor sich hin. Sam übt sich in der Zwischenzeit weiter im Apportieren und Spielmäuse-Bespielen.



Wir werden die beiden unheimlich vermissen, auch wenn es nur ein paar Tage sein werden, die wir weg sind. Doch heute Abend sind wir ja noch da und da genießen wir nicht nur den letzten Abend im eigenen zu Hause, sondern es kommt nun auch mein letzter Post vor Weihnachten… aber nicht in diesem Jahr! Versprochen!!

Ich habe heute angefangen zu packen während meine bessere Hälfte noch arbeiten musste, habe geputzt, Wäsche gewaschen,… was man halt so macht vor einer Reise. Und nach Feierabend waren wir dann gemeinsam noch kurz einkaufen. Brötchen für die morgige Fahrt besorgen, sowie Benzin und die aller-, allerletzten Geschenke; sowohl für die Familie als auch für uns. Denn: In unserem Lieblings-Spieleladen in der Böblinger Innenstadt haben wir ein so niedliches Brettspiel gefunden, dass wir einfach nicht widerstehen konnten: Wir MUSSTEN es einfach mitnehmen! Hier ist der Link zu der Homepage des Spieleverlages, für all diejenigen, die jetzt schomal schauen wollen.


Das tolle Spiel heißt Dungeon Petz (nicht wie in »Petze«, sondern wie in »Haustier«) und ist der Nachfolger des niedlichen Spiels Dungeon Lords – falls Euch das etwas sagt. Gleicher Macher, gleicher Illustrator und so etwas von liebevoll gestaltet, dass man schon beim Betrachten der Packung Laute von sich gibt wie: »Oooooouuhhhhh« gefolgt von »wie süß!« oder »schau mal, hier!« oder »DER sieht ja toll aus!«. Kurzum: das ultimative Spiel für all die, die Spiele und niedliche Tierchen mögen. Hier hat man beides! Der Sinn dieses Spieles ist niedliche Kuschelmonster (im wahrsten Sinne des Wortes) aufzuziehen, auf Austellungen Preise dafür zu einzuheimsen und sie letzten Endes eventuell sogar zu verkaufen.

Ich werde das Spiel nach Weihnachten, nachdem wir es ordentlich durchgetestet haben natürlich, noch einmal ausführlich mit Fotos hier präsentieren. Wir sind schon total gespannt! Jedenfalls ist allein schon die Spielanleitung ein absoluter Brüller. Hier werden nicht einfach nur die Regeln erklärt, sondern auch so, dass man sie gleich mit den (Kuschel-)Monstern und dem Spaß, den der Spielemacher hatte, in Verbindung bringt. Beispiel? Beispielsweise die Erklärung des Kuschelmonsters mit dem Namen »Echfe«: „Wenn du verftehen willft, warum Echfe immer fo glückliff dreinfaut, mufft du einfach nur dein Leben mit irgendwaf ekftra-Leckerem twiffen den Tfähnen tfubringen.“ (Seite 19 im Regelheft). Naja. Wie schon gesagt: Nach Weihnachten mehr davon!


Zu meiner Freude kam dann heute noch mein lang ersehntes Päckchen mit meinem Märchenschmuck an. Liebevoll verpackt und dann waren auch noch ein paar Süßigkeiten drin. Echt toll! Ich bin einfach nur glücklich darüber, dass das Päckchen noch genau rechtzeitig angekommen ist und der Schmuck sich mit mir auf die Reise nach Niederkassel machen kann!


Ebenso werde ich meine neuen Lesezeichen mitnehmen. War ich begeistert, als die mir letzten Sonntag als »verfrühtes« Weihnachtsgeschenk gegeben wurden! 


Denn: Mensch, sehen die schick aus!! »Sprouts« heißen die und sind von einer japanischen (?) Firma namens doo designs.

Super toll und schick die kleinen Dinger, denn eigentlich handelt es sich »nur« um eine Art Sprösslings-Blatt aus weichem Plastik, dass man zwischen die Buchseiten klemmt, auf denen man gerade zu lesen aufgehört hat. Und entweder man lässt die Blätter noch heraus schauen:


… oder auch nicht:


Und bevor Ihr Euch da fragt, was ich da lese: Fantasy natürlich. Diesmal mal wieder etwas über Vampire; genauer gesagt ein Buch aus der Bücherreihe an das die Vampir-TV-Serie gelehnt ist, von der ich Euch neulich berichtet habe (hier der Link zu meinem Post darüber). Mein Fazit: Die Bücher sind wirklich lustig geschrieben und auch sehr gut zu lesen, aber die Serie find ich nun doch etwas atmosphärischer und fesselnder.

So, nun muss ich mich aber wieder an das Koffer packen machen, damit wir morgen bald losfahren können.

Ich wünsche Euch allen ein wunderbares Weihnachtsfest mit Euren Lieben, ein paar echt tolle und hoffentlich auch erholsame Tage! Schlagt Euch die Bäuche voll, genießt die freie Zeit und lasst es Euch so richtig gut gehen! Ganz liebe Grüße und bis in ein paar Tagen!

Advertisements