Schlagwörter

, , , , , ,

Als Entschädigung für den super-duper Kitsch-Post von vorhin gibt es nun ein neues, kleines, schnelles und dennoch tolles Rezept.

Das Einzige, was Ihr braucht sind eine Portion Nudeln, Wasser, Salz, Pfeffer, Muskat, eine kleine Ecke Gorgonzola und etwas Sahne. Wer meinen Blog verfolgt weiß, dass wir uns vor ein paar Wochen in den Nudel-Hamsterkauf gestürzt und gaaaanz viele Nudeln von DeCecco gekauft haben. Und gestern Abend lachte mich da so ein Tütenrest Tortiglioni an und sagte »Iss mich!«. Mein Hunger war groß und wir hatten auch noch einen leckeren Rest Gorgonzola vom Markt im Kühlschrank. Sahne war auch noch da, also hab ich schnell nach zwei Töpfen gegriffen und los gekocht.

Und da ich das Rezept mit Euch teilen will ist hier also mein Rezept für meine Lieblings-Gorgonzola-Sahnesaucen-Nudeln. Und ich kann ganz ohne Bescheidenheit sagen: Ihr werdet sie lieben! 

Zutaten pro Person:

  • etwa 75 g Gorgonzola
  • 1/2 Becher Sahne
  • 150 g Nudeln (Rohrnudeln eigenen sich hier am besten, denn im Inneren kann sich wunderbar die Sauce ansammeln!! *schwärm*!)
  • Salz und Pfeffer
  • Muskat

In einem Topf Wasser aufkochen, das Kochwasser salzen und die Nudeln al dente garen.

In der der Zwischenzeit in einem weiteren, kleinen Topf das Gorgonzola-Stück legen, die Sahne dazu gießen und auf mittlerer bis leicht erhöhter Stufe den Käse schmelzen lassen. Dabei ab und zu umrühren. 

Ist der Käse vollständig geschmolzen, die Tempertaur herunter schalten, die Sauce mit etwas Pfeffer und Muskat würzen und abschmecken. Zusätzliches Salz werdet Ihr kaum brauchen, denn der Käse sollte salzig genug sein.

Die fertig gegarten Nudeln abgießen, auf Teller verteilen und mit der Sauce übergießen. 

Advertisements